Lucuma

Ich habe einen neue, wunderbaren Nährstoffbooster entdeckt, der mich vollkommen begeistert: Lucuma


Ich verwende dieses Pulver seit einiger Zeit in Smoothies und selbstgemachter Schokolade und es schmeckt wunderbar und ist sehr vielseitig verwendbar.

 Lucuma ist eine süß schmeckende Frucht der Anden Südamerikas und ist dort aufgrund der heilenden Wirkung sehr beliebt. Bereits die Inkas haben die subtropische Frucht als gesunde Zuckerquelle und Symbol der Fruchtbarkeit geschätzt. Die außergewöhnlich nahrhafte Frucht ist reich an Antioxidantien, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Frische Früchte sind bei und nicht zu bekommen, daher verwende ich dieses Pulver:




Feldsalat-Lucuma-Smoothie


Ich mixe für einen Frühstückssmoothie 1 Hand voll Feldsalat, 1/2 Banane, 1 Kiwi,  3 große Stücke Ananas und 200 ml Kokoswasser mit 1 TL Lucuma sowie 1 EL Chiasamen in meinem Mixer, bis alles fein püriert ist. Wenn es zu dickflüssig ist, einfach ein bisschen Wasser zugeben und genießen!


Lucuma-Dattel-Schokolade

Dieses Rezept stammt ursprünglich vom großartigen Blog Carrots for Claire, das ich ein wenig abgewandelt habe. Die kleinen Pralinen sind einfach wunderbar!

Bild: Carrots for Claire

Das "Lucuma-Karamell" wird als erstes zubereitet, indem man 1 EL Kokosöl mit 1 EL Lucumapulver mischt und in Pralinenförmchen gießt. Das ganze muss gekühlt werden (kurz ins Eisfach stellen). In der Zwischenzeit habe ich  6 Datteln eingeweicht und nach etwa 1/2 Stunde mit 50g geschmolzenem Kokosöl und 50g geschmolzener Bitterschokolade (85%Kakao) sowie 1 Prise Zimt fein püriert. Diese Masse habe ich auf das gekühlte "Karamell" gegeben und alles im Kühlschrank fest werden lassen. Statt der Bitterschokolade kann mann natürlich auch Kakaopulver nehmen. 
Und voila, die wohl gesündesten und auch unglaublich leckeren Pralinen sind fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen